Innovation für KMU

Kleine und mittlere Unternehmen bilden das Rückgrat der europäischen Wirtschaft und Industrie. Die ca. 23 Millionen KMU in Europa stellen 99% aller Unternehmen und ca. 80% der Arbeitsplätze bestimmter Industriebereiche im privaten Sektor, wie z.B. der Textilindustrie. Sie sind zudem der Motor für innovative Ideen und tragen zur Wettbewerbsfähigkeit in Europa bei.

Europäischer Innovationsrat im 9. Forschungsrahmenprogramm „Horizont Europa“

Der Europäische Innovationsrat (European Innovation Council, EIC) ist der One-Stop-Shop in Horizont Europa für die Unterstützung bahnbrechender Innovationen. Ab dem Frühjahr 2021 wird es voraussichtlich erste Aufrufe für KMU, Start-ups und Forscher in den beiden EIC Instrumenten Pathfinder und Accelerator geben, die in Horizont Europa fortgesetzt und weiterentwickelt werden. Die beiden Instrumente Pathfinder und Accelerator werden nun zusätzlich mit dem Förderinstrument Transition miteinander verbunden, um Innovatoren entlang der gesamten Wertschöpfungskette nahtlos zu unterstützen.

Pathfinder

  • fördert radikal neue Technologien mit hohem Risiko und möglichst großem sozio-ökonomischem Impact (Zukunftstechnologien) (TRL 1 –TRL 4)
  • frühen Phasen der wissenschaftlichen und technologischen Forschung und Entwicklung, zu fundamentalen Durchbrüchen für neue Technologien mit Ziel des „Proof of Principle“
  • Aufrufe sind sowohl Themenoffen als auch mit Themenvorgabe an verschiedenen Herausforderungen orientiert
  • Förderbudget bis zu 4 Mio. Euro pro Projekt
  • Zielgruppe: Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen, insbesondere Start-ups und KMU
  • Interdisziplinäre Konsortien: drei Partner aus drei unterschiedlichen Mitglieds- oder assoziierten Staaten
  • Einreichungsfristen ab März/April 2021 unter Horizon Europe

Transition

  • Anschlussförderung für abgeschlossene Pathfinder (FET)- und ERC-(PoC)Projekte, zur Weiterentwicklung der Projektergebnisse
  • Alle Technologien ohne thematische Einschränkungen
  • Im Übergang von Technologie zum Markt: Validierung und Demonstration unter Einsatzbedingungen und Entwicklung zur Marktreife
  • TRL 4-6 (bis mind. TRL 5 - Technologie in relevanter Umgebung geprüft)
  • Umsetzung im Verbund mit Forschungs- und Unternehmenspartnern (Beteiligung von KMU und Start-ups/Scale-ups ausdrücklich erwünscht)

Accelerator

  • fördert abschließende Innovationsaktivitäten und Markteinführung hoch innovativer Innovationen ab TRL 5/6 (u.a. Demonstration, Tests, Erstellung von Prototypen, Pilotmaßnahmen)
  • Zielgruppe: KMU mit Wachstumsambitionen und Scale-ups mit international ausgerichteter Geschäftstätigkeit ohne ausreichende Investitionen von privaten Geldgebern, die aufgrund des noch großen Risikos nicht zu finden sind („non-bankability“ der Vorhaben)
  • Förderfähig sind risikoreiche Innovationen, Produkte, Dienstleistungen, Geschäftsmodelle, die ein hohes Potenzial aufweisen, neue Märkte zu schaffen oder bestehende Märkte nachhaltig zu verändern
  • Aufrufe sind sowohl themenoffen als auch mit Themenvorgabe an verschiedenen Herausforderungen orientiert.
  • Förderbudget: Einzelförderung in Höhe von bis zu 2,5 Mio. Euro Zuschuss pro Projekt
  • Zusätzlich können die Antragsteller auch eine Mischfinanzierung beantragen, im Rahmen dessen Risikokapital bis zu 15 Mio Euro gefunden wird, z.B. für die Markteinführung oder den Aufbau einer Produktionsstätte
  • Antragstellung erfolgt neu in einem 3-stufgen Prozess: Kurzantrag – Vollantrag (umfassender Businessplan) – Investoren-Pitch
  • Erfolgreiche Antragsteller erhalten begleitend Coaching- und Mentoring während des Antragsprozesses und der Projektumsetzung

Einreichungsfristen ab März/April 2021 unter Horizon Europe.

Weitere Förderoptionen für KMU bestehen im Rahmen des Europäischen Innovationsökosystems durch Eurostars 3 – Partnership on innovative SMEs.

Wie definiert die Europäische Kommission ein KMU?

Ihr Unternehmen ist nach EU-Definition dann ein KMU, wenn es die folgenden Kriterien erfüllt:

  • weniger als 250 Beschäftigte
  • höchstens 50 Mio. EURO Jahresumsatz oder 43 Mio. EURO Jahresbilanzsumme erwirtschaftet
  • max. 25 % des Unternehmens dürfen sich im Besitz eines Unternehmens befinden, das größer als ein KMU ist (in Bezug auf Umsatz und Anzahl der Beschäftigten)
  • nicht als KMU gelten: Forschungszentren, Forschungsinstitute, Vertragsforschungseinrichtungen oder Unternehmensberater.

Technologiereifegrade:

  • TRL 1 - Grundprinzipien beobachtet
  • TRL 2 - Technologiekonzept formuliert
  • TRL 3 - Experimenteller Nachweis des Konzepts
  • TRL 4 - Technologie im Labor überprüft
  • TRL 5 - Technologie in relevanter Umgebung überprüft (bei Schlüsseltechnologien im industrieorientierten Umfeld)
  • TRL 6 - Technologie in relevanter Umgebung getestet (bei Schlüsseltechnologien im industrieorientierten Umfeld)
  • TRL 7 - Test eines System-Prototyps im realen Einsatz
  • TRL 8 - System ist komplett und qualifiziert
  • TRL 9 - System funktioniert in operationeller Umgebung (bei Schlüsseltechnologien oder Raumfahrt wettbewerbsfähige Fertigung)

Veranstaltungen

9. Dezember 2020, 10:00 - 14:30 Uhr in Digital

Neuer Horizont für Europa - Chancen für Forschung und Innovation mit dem EU-Rahmenprogramm 2021-2027

Das neue EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizont Europa“ startet am 1. Januar 2021 und wird eines der größten Förderprogramme für Forschung und Innovation weltweit sein. Es folgt dem laufenden Programm „Horizont 2020“ und beinhaltet ebenfalls eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten.

Mehr erfahren


10. Dezember 2020, 08:00 - 18:00 Uhr in online

DigithON: Turn ON Digital Transformation

KMUs aufgepasst: Matchmaking-Möglichkeit mit Schwerpunkt industrielle Automatisierung und Digitalisierung!

Mehr erfahren


11. März 2021 , 09:00 Uhr - 12. März 2021 , 19:00 Uhr in Karlsruhe

UX Challenge – Karlsruher Hackathon für User Experience

Sie möchten für Ihr Unternehmen neue Ideen und Prototypen zur Verbesserung der User Experience Ihrer digitalen Produkte erhalten? Das EU-Projekt „200SMEchallenge“ gibt 8 deutschen Firmen die Möglichkeit kostenlos an der Karlsruher UX Challenge teilzunehmen!

Mehr erfahren


16. März 2021 , 13:00 Uhr - 17. März 2021 , 17:00 Uhr in Freiburg

microTEC - Clusterkonferenz 2020 - verschoben auf März 2021

Neunte microTEC Südwest Clusterkonferenz bietet Vernetzung und Austausch zu wichtigen Zukunftstrends und neuen Anwendungsfeldern mit Mikrosystemtechnik

Mehr erfahren


istock_max-kegfire

Mit dem innocheck-bw für KMU und Start-ups: Finanzierung - Partnersuche - Beratung

Mehr erfahren
Download

Kontakt und Beratung

Portrait Annette C. Hurst
Dr. Annette C. Hurst
0721 935191 26
Portrait Hartmut Welck
Hartmut Welck
0711 123 4031

Links zum Europäischen Innovationsrat