Widerstandsfähigkeit, Nachhaltigkeit und Sicherheit für europäische Gemeinden (MULTICLMACT)

Die Gemeinden in Europa sind zunehmend von Extremereignissen wie Überschwemmungen, Erdbeben und schwere Hitzewellen betroffen. Es besteht hier dringend Handlungsbedarf und die bebaute Umwelt so zu planen, zu gestalten und nachzurüsten, dass sie sich an aktuelle und künftige Risiken anpassen kann.

In einer sich schnell verändernden Welt, in der der Klimawandel und die damit einhergehenden Naturgefahren eine zunehmende Bedrohung für unsere Städte und Infrastrukturen darstellen, will das Projekt MULTICLIMACT ein Leuchtturm des Fortschritts und der Hoffnung sein. Im Projekt werden innovative Strategien und Technologien sowie ein Toolkit mit 18 zuverlässigen und leicht umsetzbaren Methoden und digitalen Lösungen entwickelt, um die Widerstandsfähigkeit unserer Stadtlandschaften zu verbessern. Das Toolkit wird an vier Pilotstandorten in Italien, Spanien, Lettland und den Niederlanden getestet. Die Standorte weisen alle unterschiedliche klimatische Bedingungen auf und sind daher anfällig für verschiedene Arten von klimabedingten Umweltkatastrophen.

Die wichtigsten Maßnahmen in MULTICLIMACT beinhalten eine innovative Risikobewertung und -vorhersage, interdisziplinäre Zusammenarbeit und gemeinschaftliches Engagement und Bildung. Das Projekt widmet sich der Förderung des öffentlichen Bewusstseins und des Engagements und befähigt die Gemeinden, eine aktive Rolle beim Schutz ihrer bebauten Umwelt zu übernehmen.

An dem von der Europäischen Union finanzierten Projekt beteiligen sich führende Experten und Institutionen aus neun europäischen Ländern. Koordinator ist RINA CONSULTING SPA, Genova, Italien.

Als Projektpartner übernimmt das Steinbeis Europa Zentrum die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Dafür wird neben den Platzierungen von wissenschaftlichen Publikationen eine breitgefächerte Social Media Kampagne implementiert, mehrsprachiges Kommunikationsmaterial entwickelt und Aktivitäten wie Webseminare und Networking Events durchgeführt.

Weitere Informationen:

  • Projektname: MULTI-faceted CLIMate adaptation ACTions to improve resilience, preparedness and responsiveness of the built environment against multiple hazards at multiple scales
  • Förderung. Europäische Kommission, Horizon Europe
  • Projektförderung für alle Partner: 7,5 Mio. EUR
  • Beteiligte Länder: Deutschland, Finnland, Griechenland, Italien, Lettland, Niederlande, Portugal, Schweden, Spanien
  • Projektlaufzeit: 10/2023 – 03/2027

Zum Projekt

https://multiclimact.eu/

Weitere Links

Keywords: Infrastruktur, Klimagefahr, Umweltkatastrophe, Resilienz, Widerstandsfähigkeit

Kontaktieren Sie uns!

Dr. Alparslan Akkus
Lucia Hörner
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Dr. Alparslan Akkus
Lucia Hörner

Kundenreferenzen