Wasserstoff macht Schule: Neue Konzepte für den Unterricht (FCHgo!)

Um die Behandlung von Wasserstoffenergie im Unterricht zu unterstützen, entwickelte das EU-Projekt FCHgo! ein neues Lehrkonzept, das auf narrativen Formen der Vermittlung von physikalischen und chemischen Prozessen setzt und die jeweiligen kognitiven Entwicklungsstufen der SchülerInnen berücksichtigt. Kann man Energie „erneuern“? Was passiert in einem Brennstoffzellenauto? Das im Projekt entwickelte Unterrichts-Toolkit beinhaltet Spiele, Geschichten, Animationen und Anweisungen für Rollenspiele, die auf kreative Art und Weise erneuerbare Energien vermitteln. In mehreren Pilotunterrichtsstunden an Schulen in insgesamt fünf europäischen Ländern, darunter Deutschland, wurde das Toolkit in der Praxis erprobt. Außerdem lud der internationale FCHgo Wettbewerb SchülerInnen dazu ein, gemäß dem Motto „Die Welt der Zukunft: Die ideale Wasserstoffanwendung“ ein eigenes kreatives Projekt zu entwickeln und ihren Erfindergeist unter Beweis zu stellen.  

Das Steinbeis Europa Zentrum war verantwortlich für die Kommunikation der Projektaktivitäten und begleitete die Verbreitung und Verwertung der Ergebnisse. Ferner koordinierte das Steinbeis Europa Zentrum die Erprobung der FCHgo Schulmaterialien in den Klassen 1 bis 6 an ausgewählten deutschen Schulen.

Weitere Informationen:

  • Projektname (Akronym): FCHgo! - Discover the energy of hydrogen
  • Förderung: Europäische Kommission, Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking
  • Fördersumme für alle Partner: 500.000 Euro
  • Beteiligte Länder: Dänemark, Deutschland, Italien, Polen und Schweiz
  • Projektlaufzeit: 01/2019 – 06/2020

Zum Projekt

https://fchgo.eu/

Weitere Links

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Dr. Marie-Eve Reinert
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Dr. Marie-Eve Reinert

Kundenreferenzen