Verbesserung von KMU-Unterstützungsmaßnahmen (EFFECT-SME) 

Innovationsagenturen stehen oft vor Schwierigkeiten bei der Gestaltung und Umsetzung von Förderprogrammen. Zugleich möchten sie das Potenzial ihrer wichtigsten Kunden, wie Start-ups und KMU fördern. Methoden und Werkzeuge zur Überwachung, Bewertung und Folgenabschätzung, die die Sammlung robuster Daten zur Bewertung der angewandten Programme beinhalten, werden benötigt, um die Neugestaltung des Angebots oder die Schaffung völlig neuer Programme, die besser auf die Bedürfnisse von Start-ups und KMU zugeschnitten sind, zu unterstützen. 

Ziel des EFFECT-SME-Projekts ist es, die Qualität von Innovationsförderprogrammen für Start-ups und KMU zu verbessern, indem eine effiziente und effektive Methodik entwickelt wird, die die Auswirkungen von Förderprogrammen auf diese Akteure evaluiert.  

Das Projektkonsortium wird die Twinning + Methodik durch drei interaktive Lern-Workshops anwenden, die sich auf die Evaluierung der Auswirkungen der in den teilnehmenden Regionen geltenden Förderprogramme konzentrieren. 

Das Design Option Paper (DOP) zur Wirkungsanalyse ist das Hauptergebnis des Projekts. Die innovative Methodik, die im Rahmen des Projekts entwickelt wurde, wird über zahlreiche Netzwerke zur Unternehmensförderung verbreitet und anschließend von Innovationsagenturen in Europa genutzt. 

Das Steinbeis Europa Zentrum bringt in das Projektkonsortium seine Expertise im Bereich KMU-Förderprogramme ein und unterstützt das Konsortium bei der Entwicklung von wirkungsorientierten Evaluierungsrichtlinien für die KMU-Förderprogramme. Es erstellt ein Design Option Paper (DOP), in dem die Ergebnisse der Wirkungsanalyse präsentiert werden. 

Projektlaufzeit: 04/2021-04/2022 

Beteiligte Länder: Deutschland, Spanien, Tschechien  

Zum Projekt

Kontaktieren Sie uns!

Stefano Sbarbati
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Stefano Sbarbati

Kundenreferenzen