Strategien zur Minderung und Anpassung an Klimawandelrisiken (DISTENDER)

Die  Projektpartner von DISTENDER erarbeiten einen methodischen Rahmen, um Anpassungs- und Minderungsstrategien gegen die Risiken des Klimawandels zusammenzuführen und ihre Entwicklung durch partizipative Prozesse der an der Entscheidungsfindung beteiligten Personen zu ermöglichen. Basierend auf ortsbezogenen Informationen aus sechs zentralen Fallstudien auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene sowie verschiedenen mathematischen Modellen werden quantitative und qualitative Analysen durchgeführt. Unter Berücksichtigung der sektorübergreifenden Auswirkungen auf den verschiedenen Ebenen erleichtern diese Analysen das Verständnis der Wechselwirkungen, Synergien und Kompensationen zwischen den verschiedenen möglichen Strategien. Das generierte Wissen wird, begleitet von fünf Follower-Fallstudien, über ein digitales Entscheidungsunterstützungssystem zur Verfügung gestellt, wodurch es neuen Städten und Regionen ermöglicht wird, ihre Strategien gegen den Klimawandel vernetzt und interdisziplinär zu planen.

Als Projektpartner unterstützt das Steinbeis Europa Zentrum die Umsetzung der Kommunikations- , Verbreitungs- und Verwertungsstrategie durch gezielte Netzwerkaktivitäten auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene sowie im Austausch mit anderen EU-Projekten zu sozioökonomischen Risiken des Klimawandels in Europa.

Weitere Informationen:

  • Projektname (Akronym): DevelopIng STratEgies by integrating mitigatioN, aDaptation and participation to climate changE Risks (DISTENDER)
  • Förderung: Europäische Kommission, Horizont Europa
  • Förderbudget für alle Partner: 6,4 Mio. EUR
  • Beteiligte Länder: Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Litauen, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Slowenien, Spanien, Ukraine, Ungarn, Vereinigtes Königreich
  • Laufzeit: 06/2022-11/2025

Kontaktieren Sie uns!

Lucia Hörner
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Lucia Hörner

Kundenreferenzen