EIP-Agriplus Herbstveranstaltung: Bioökonomie im Ländlichen Raum – Effizienzsteigerung und Ressourcenschutz im Ackerbau

- Kupferzell

Das EIP-Projekt Agriplus Hohenlohe lädt am 16. und 17. September 2021 zur Tagung und Anlagenbesichtigung „Effizienzsteigerung und Ressourcenschutz im Ackerbau durch die Verwertung von Gülle und Gärprodukten aus Biogasanlagen“ ein.

Um den steigenden Anforderungen aus der Nitratrichtlinie und der Düngemittelverordnung gerecht zu werden, besteht ein wachsender Bedarf an neuen Lösungen für eine wirtschaftliche, praxistaugliche und ökologische Verwertung von Gülle und Gärprodukten aus Biogasanlagen.

Das Projekt EIP Agriplus stellt sich dieser Herausforderung und so entstand in der Region Hohenlohe eine Anlage zur Verwertung von landwirtschaftlichen Wirtschaftsdüngern.

Diese 2-tägige Veranstaltung bietet verschiedene Plattformen für Wissenschaftler, Fachleute, Entscheidungsträger und Bürger:

16. September:
Fachtagung und Anlagenbesichtigung

17. September:
Tagung für Entscheidungsträger

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 10.09.2021 an.

Weitere Infos und das Programm zu den einzelnen Veranstaltungen:

EIP-Agriplus Fachtagung und Anlagenbesichtigung am 16. September

von 9:00 bis 14:00 Uhr

Hier erwartet Sie neben der Anlagenbesichtigung ein Vortrag zur Gewinnung von mineralischem Dünger und Torfersatzprodukten aus Wirtschaftsdünger durch die Agriplus-Anlage. Einblicke zur Praxiserfahrung mit den hochwertigen Düngerprodukten und zur betriebswirtschaftlichen Betrachtung des Projektes wird uns die Universität Hohenheim, unser wissenschaftlicher Partner von Agriplus, aufzeigen.

Zudem gibt es weitere interessante Vorträge zu den Themen Novellierung der Düngeverordnung und Herausforderungen und Strategien für Biogasanlagenbetreiber. Natürlich werden Sie auch die Gelegenheit haben, sich mit anderen Teilnehmern und den Agriplus-Projektpartnern auszutauschen.

Falls diese Veranstaltung aufgrund von zu hohen Inzidenzzahlen nicht vor Ort durchgeführt werden darf, wird diese in einem virtuellen Format durchgeführt!

Programm

9:00 Uhr – Begrüßung

9:15 Uhr – Grußworte

9:30 Uhr – Die Novellierung der Düngeverordnung: Was bedeutet das für die Landwirte?

10:00 Uhr – Biogasanlagenbetreiber: Herausforderungen und Strategien für die Praxis

10:30 Uhr – Von Gülle zum Wertstoff: Gewinnung von mineralischem Dünger und Torfersatzprodukte durch das NutriSep-Verfahren

11:00 Uhr – Praxiserfahrungen im Ackerbau mit den hochwertigen Düngerprodukten

11:30 Uhr – Betriebswirtschaftliche Betrachtung von Agriplus

12:00 bis 14:00 Uhr – Anlagenbesichtigung in Gruppen / Mittagessen & Networking

 

EIP-Agriplus Tagung für Entscheidungsträger am 17. September

von 9:00 bis 13:30 Uhr

Wie sollen die Biogasanlagen der Zukunft aussehen? Wie kann die Bioökonomie zur Lösung des „Nitrat- und Phosphor-Problems“ beitragen? Wie weit ist die Entwicklung von bio-basierten mineralischen Düngern und Torfersatzprodukten?

Das Projekt EIP Agriplus hat hierfür regionale Lösungen entwickelt, die an der Schwelle zur Marktreife stehen. Schließen Sie mit uns den Kreis und beteiligen Sie sich an der Diskussion. Ihr Input ist für uns wichtig, um die Fragen zu Zulassung, Genehmigung und Akzeptanz zur Zufriedenheit aller Stakeholder beantworten zu können.

Falls diese Veranstaltung aufgrund von zu hohen Inzidenzzahlen nicht vor Ort durchgeführt werden darf, wird diese in einem virtuellen Format durchgeführt!

Programm

9:00 Uhr – Begrüßung

9:15 Uhr – Grußworte

9:30 Uhr – Biogasanlagenbetreiber: Herausforderungen und Strategien für die Praxis

10:00 Uhr – Von Gülle zum Wertstoff: Gewinnung von mineralischem Dünger und Torfersatzprodukte durch das NutriSep-Verfahren und Praxiserfahrung mit den Produkten

10:30 Uhr – Neue Wege in der Landwirtschaft: Diskussion

11:00 Uhr – Besichtigung der Anlage

12:00 bis 13:30 Uhr – Mittagessen & Networking

 

Das Agriplus-Konsortium freut sich auf Ihre Teilnahme!

 

Weitere Informationen

Das Projekt Agriplus wird von der Europäischen Union und dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP AGRI) mit einem Betrag von etwa 1,3 Mio. € gefördert.

Ort

Agro Energie Hohenlohe GmbH & Co. KG
Bachstr. 48
74635 Kupferzell

Veranstalter

Agro Energie Hohenlohe GmbH & Co. KG
Steinbeis 2i GmbH

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Dr. Jennifer Bilbao
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Dr. Jennifer Bilbao

Zurück

Kundenreferenzen