Kelvion Holding GmbHSchub für Solarenergie und CSP-Anlagen

CURVE B Brushes, Copyright ECILIMP Termosolar SL_Spain

Insbesondere in sonnenreichen und trockenen Regionen der Erde kann konzentrierte Solarthermie eingesetzt werden, um Strom, Wärme und Kälte bereitzustellen. Der hohe Wasserverbrauch dieser Anlagen entsteht durch den Verdunstungsverlust bei den Dampfkraftwerken und der benötigten Wassermenge zur Reinigung der Spiegel. Unter Federführung der Kelvion Holding GmbH und Mitwirkung des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme und weiteren Partnern wurde im EU-Projekt MinWaterCSP eine umfassende Lösung zur Verringerung des Wasserverbrauchs in CSP-Anlagen erarbeitet.

Ein neuartiges hybrides Kühlsystem wurde entwickelt, das gemeinsam mit einem verbesserten Spiegelreinigungssystem und einem Wassermanagementplan für eine Wassereinsparung von über 85% sorgt – im Vergleich zu ausschließlich mit Nasskühlung betriebenen Anlagen. Die Ergebnisse konnten teilweise in die Wertschöpfungsprozesse der einzelnen Projektpartner integriert werden und haben das Ziel erreicht, solarthermische Kraftwerke auch unter ungünstigen Witterungsbedingungen betreibbar und leistungsfähig zu gestalten. Bestehende Anlagen profitieren von der weiterentwickelten Reinigungstechnik und den Möglichkeiten der ganzheitlichen Anlagensimulation. Die Ergebnisse kommen vor allem sonnenreichen und trockenen Regionen zu Gute, wo konzentrierte Solarthermie zum Einsatz kommt.

Das Steinbeis Europa Zentrum hat als Projektpartner eine entscheidende Rolle in der administrativen Organisation gespielt und den Rahmen für eine transparente technische und finanzielle Berichterstattung geschaffen. Darüber hinaus kümmerte sie sich um Maßnahmen der crossmedialen Kommunikation sowie die Verwertung der Projektergebnisse.

Das spanische KMU ECILIMP termosolar hat im Rahmen des Projekts mehrere Patente für seine Reinigungsfahr- und -werkzeuge angemeldet.

„Mit der Steinbeis 2i GmbH an unserer Seite fiel es uns leicht, die richtigen Schritte in Fragen geistiger Eigentumsrechte zu gehen. Ebenso wurden wir vertrauensvoll bei Finanzplanung und -kontrolle und der Verbreitung unserer Technologie beraten.“

Javier García Pérez Ainsua, Geschäftsführer von ECILIMP termosolar, Spanien

„Durch das Projekt konnte Kelvion wertvolle Erfahrungen im H2020 Projektmanagement sowie in den Bereichen Risk- und IPR-Management sammeln und steht zukünftigen Forschungsprojekten – insbesondere in dem H2020 Umfeld - offen gegenüber. Ein weiterer H2020 Folgeprojektvorschlag hat inzwischen durch die EU den Zuschlag erhalten, wodurch wir gemeinsam mit unseren französischen Kollegen an einem weiteren interessanten CSP – Projekt mitforschen werden. Die Steinbeis S2i GmbH hat entscheidende Teile der administrativen Organisation übernommen, den Rahmen für ein transparentes technisches und finanzielles Reporting geschaffen und ihr wertvolles Know-how einfließen lassen und Kelvion ein effizientes und effektives Projektmanagement ermöglicht.“

Dr. Falk Mohasseb, Technologiemanager, Product Engineered Solutions (PES) bei der Kelvion Holding GmbH, Deutschland

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Charlotte Schlicke
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns! Ihre Ansprechpartner

Charlotte Schlicke

Kundenreferenzen