Vanguard-Stützpunkt Baden-Württemberg

Seit Anfang 2016 ist der Europabeauftragte der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau mit dem Steinbeis-Europa-Zentrum als seine operative Einheit Anlaufstelle für Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg zur Vanguard-Initiative. In der Vanguard-Initiative haben sich 30 europäische Regionen zusammengeschlossen, um gemäß dem Motto „Leading by example“ – Führung durch Vorbild – Innovation und industrielles Wachstum in der EU zu stärken. Zu den Kernthemen des 2013 gegründeten und seither deutlich erweiterten Netzwerks zählen:

  • Effiziente und nachhaltige Fertigung
  • 3D-Druck
  • Nanotechnologien
  • Bioökonomie – Innovative Nutzung von Non-Food Biomasse

Länderübergreifende Konsortien von Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus den beteiligten Regionen erarbeiten in diesen Bereichen innovative technologische Lösungen und Geschäftsmodelle. Ziel ist es, diese anschließend pilothaft umzusetzen bzw. im größeren Maßstab länderübergreifend Demonstrationsprojekte durchzuführen.

Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die mehr über die Vanguard-Initiative erfahren möchten oder eine Mitwirkung anstreben, können sich an das Steinbeis-Europa-Zentrum wenden, das seit Anfang 2016 als „Vanguard-Stützpunkt Baden-Württemberg“ agiert. Die vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau geförderte Anlaufstelle soll die Industrie und Forschung im Land für die Initiative und ihre Möglichkeiten sensibilisieren und die in der Initiative mitwirkenden Akteure gemeinsam mit dem Ministerium unterstützen. Ziel ist es hierbei auch, die ganz praktischen Chancen des Netzwerks durch konkrete Kooperationen unter Beteiligung baden-württembergischer Partner für das Land zu erschließen.

Kontakt

Portrait Alexandra Fezer
Alexandra Fezer
0711 123 4027

Hier können Sie Kurzbeschreibungen der Pilotaktionen herunterladen: http://download.steinbeis-europa.de/vanguard-stuetzpunkt/faltblätter_pilotaktionen.zip