EU-Projekt TIPS

Bessere Verwertung von Forschungsergebnissen aus EU-geförderten Projekten im Transportsektor

Der europäische Transportsektor steht vor zahlreichen Herausforderungen, wie beispielsweise der Forderung nach energieeffizientem Agieren, der Verwendung nachwachsender Rohstoffe sowie erheblichen CO2-Einsparungsmaßnahmen. Darüber hinaus sind Innovationsprozesse im Transport sehr komplex. Die Vielfältigkeit der Beförderungsarten, die verschiedenen Transportfahrzeuge sowie die breitgefächerte Transportinfrastruktur machen dies deutlich.

Ziel des EU-Projekts TIPS war es, die europäische Innovationskraft und das marktbezogene Wachstum der Mobilitätsbranche langfristig zu sichern. Hierzu wurden in einer großangelegten Feldstudie, die alle fünf Beförderungsarten (Straßen-, Schienen-, Luft-, Wasser- und multimodaler Transport) adressierte, Innovationsprozesse bereits abgeschlossener FuE-Projekte aus dem 7. Forschungsrahmenprogramm sowie bedeutender nationaler FuE-Projekte untersucht. Die Analyse trug dazu bei, bestehende Entwicklungsbarrieren der Transport- und Logistikbranche aufzuzeigen und lieferte Empfehlungen, wie solche Hindernisse aus Sicht der betroffenen Akteure abgebaut werden können. In verschiedensten Veranstaltungen (Trainings, Workshops, Kooperationsveranstaltungen etc.) wurden Projektkonsortien von laufenden FuE-Projekten auf Grundlage dieser guten Beispiele trainiert. Damit sollte die Verwertung der Forschungsergebnisse langfristig verbessert werden.

Das Projekt hat somit nicht nur zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie im Transportsektor beigetragen, sondern leistete darüber hinaus einen Beitrag zur Strategie „Europa 2020“ und den damit verbundenen Kernzielen der EU.

TIPS wurde vom Steinbeis-Europa-Zentrum koordiniert.

Laufzeit:10/2012 – 09/2014
Beteiligte Länder: Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Österreich, Slowenien, Tschechien, Ungarn

Portrait Heike Fischer
Heike Fischer
0711 123 4014
Portrait Kerstin Seidel
Kerstin Seidel
0711 123 4035