Social Innovation Challenge Baden-Württemberg

Technologische Innovationen zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen

Das Projekt Social Innovation Challenge Baden-Württemberg wird relevante Akteure aus unterschiedlichen Sektoren zusammenzubringen, um gemeinsam technologische Lösungen für soziale Herausforderungen zu entwickeln. Als Handlungsfelder wurden AAL – Ambient Assisted Living, Lebensbedingungen im ländlichen Raum sowie nachhaltige Produktion identifiziert.

Drei Veranstaltungen zu den drei genannten Herausforderungen werden durchgeführt, bei der sich Akteure zur gemeinsamen Ideenentwicklung zusammenfinden. Aus diesen Ideen werden dann Pilotprojekte ausgewählt. Das Steinbeis-Europa-Zentrum und das Centrum für soziale Inventionen und Innovationen der Universität Heidelberg werden die Pilotprojekte mit einem Toolkit und in Form von Workshops begleiten und unterstützen. Aus den Erfahrungen wird dann ein Leitfaden entwickelt.

Die Social Innovation Challenges werden vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert und im Frühjahr 2020 stattfinden.

Projektlaufzeit: 06/2019 – 05/2021

Beteiligte Länder: Deutschland

Im Jahr 2018 hat das Steinbeis-Europa-Zentrum in Kooperation mit dem Centrum für soziale Inventionen und Innovationen der Universität Heidelberg eine europaweite Studie über die wirtschaftliche und technologische Relevanz von sozialen Innovationen veröffentlicht. Dabei wurde auch die Rolle unterschiedlicher Erfolgsfaktoren analysiert. Die Studie zeigt u. a. , dass die größte Herausforderung in der Zusammenarbeit von Akteuren aus unterschiedlichsten Bereichen und unterschiedlichsten Organisationen spielt, die sich in der Vergangenheit nur selten und oft zufällig ergeben hat.

Download
  • Neue Technologien und soziale Innovationen
    Europäische Forschungsstudie über öffentliche und private Initiativen, Steinbeis Edition 2018 Autoren: Victoria Blessing, Sarah Mortimer, Ute Bongertz, Georg Mildenberger, Jonathan Loeffler pdf (4 MB)
Portrait Victoria Blessing
Dr. Victoria Blessing
0711 123 40 51