EU-Projekt Smart Altitude

Eine emissionsarme und resiliente Zukunft für alpine Wintertourismusgebiete

Die Projektpartner von Smart Altitude entwickeln Strategien zur Reduzierung von CO2-Emissionen in Wintertourismusregionen. Dabei stützt man sich auf bereits vorhandene Kennzahlen, Monitoring- und Energiemanagementsysteme in Bergregionen. Die Maßnahmen werden an drei Standorten mit unterschiedlichem Fokus demonstriert: Reduzierung des Energieverbrauchs in Krvavec (Slowenien), holistisches Management in Madonna di Campiglio (Italien) und alpine intelligente Stromnetze in Les Orres (Frankreich). Die Replikation in 20 weiteren Tourismusorten im Alpenraum ist geplant. Zielgruppe sind politische Entscheidungsträger, Infrastrukturbetreiber, Investoren, Tourismusverbände und Unternehmen.

Die Steinbeis 2i GmbH ist für die Einbeziehung von KMU in die Umsetzung von Low-Carbon-Maßnahmen verantwortlich, unterstützt die Replikationsstrategie und den Aufbau eines Netzwerks aus Wintertourismusregionen. Außerdem hat die S2i mit der Analyse von innovativen Ökosystemen begonnen, die nötig sind um Energie Management Systeme in Skigebieten zu implementieren.

Das Projekt wird vom Europäischen Fond für Regionale Entwicklung durch das Interreg Alpine Space Programm mit 1.872.029 EUR gefördert und von der Gemeinde Les Orres, Frankreich koordiniert.

Laufzeit: 05/2018 – 04/2021

Beteiligte Länder: Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz, Slowenien

Portrait Andrea Immendörfer
Andrea Immendörfer
0721 935191 14