EU-Projekt Road2SoS

Entwicklung strategischer Forschungs- und Industrie-Roadmaps zu „System of Systems“-Technologien

Im Projekt Road2SoS schlossen sich Experten aus verschiedenen Sektoren des jungen, innovativen Forschungsfeldes ‚System of Systems (SoS) Engineering‘ zusammen, um gemeinsam strategische ‚Forschungs- und Engineering-Roadmaps‘ zu entwickeln und diese im Projekt anhand von Fallbeispielen zu validieren.

Das Konzept eines Systems der Systeme beschreibt die weitreichende Zusammenführung vieler autonomer Systeme in ein Meta-System, das globale oder systemübergreifende Anforderungen erfüllt. Dieser Ansatz resultiert aus der wachsenden Komplexität in sozialen und technologischen Systemen und deren Vernetzung, die eine Weiterentwicklung komplexer Systeme in Systeme der Systeme erfordern.

Die Roadmaps sollten dazu beitragen, zukünftige FTI-Strategien für Europa in den folgenden vier Bereichen des SoS-Ingenieurwesens zu identifizieren:

  • Dezentrale Energiegewinnung und Smart-Grids
  • Integrierte standortübergreifende Produktion
  • Multimodale Verkehrssteuerung
  • Katastrophenschutz und Krisenmanagement

Für die Roadmaps wurden sowohl technologie- als auch marktbezogene Ansätze benutzt. Sie wurden über Fallstudien und Workshops veröffentlicht und an entsprechende Organisationen verbreitet.

Das SEZ war der wissenschaftliche Koordinator des Projektes und für das administrative und finanzielle Projektmanagement zuständig. Im Projekt wurden vom SEZ neben der Durchführung von Marktstudien, Roadmapping und Technologietransfer-Aktivitäten auch die Berichterstattung, das Management von IPR und die Ergebnisverbreitungsaktivitäten übernommen. In enger Kommunikation mit der Europäischen Kommission wurden durch das Projekt strategische Ziele für neue Forschungsprogramme identifiziert.

Projektlaufzeit: 10/2011 - 12/2013
Beteiligte Länder: Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien

Portrait Meike Reimann
Dr. Meike Reimann
0721 93519 119
Download