EU-Projekt REProMag

Die Hartmagnetfertigung optimieren und Material wieder verwerten

Im Projekt REProMag werden neue Produktionsprozesse zur Herstellung hochpräziser Permanentmagneten für Sensor-, Motoren- und Generatoranwendungen entwickelt. Der Prozess basiert auf dem Einsatz wiederverwerteter Materialen, was die Abhängigkeit der Magnetfertigung von knappen und wertvollen Rohstoffen signifikant verringern wird.

Das neue Verfahren verspricht neue innovative automatisierte Fertigungswege von komplexen 3D- und Mehrschichtteilen; was zu einer signifikanten Erhöhung der Materialeffizienz von mindestens 30% während der Herstellung führen soll. Zugleich werden geometrische Merkmale verbessert und Abfallprodukte vermieden.

REProMag wird von der OBE - Ohnmacht & Baumgärtner GmbH & Co aus Ispringen koordiniert. Für das Projekt erhalten 14 europäische Partner eine Fördersumme von 5,7 Millionen Euro von der EU.

Dienstleistungen des SEZ im Projekt:

  • Beratung zur Antragstellung und zu den Vertragsvorbereitungen mit der EU
  • administratives Projekt- und Wissensmanagement
  • Kommunikation (Publikationen, Projektwebseite)
  • Verbreitung und Verwertung der Projektergebnisse

Projektlaufzeit: 01/2015 – 12/2017
Beteiligte Länder: Deutschland, Frankreich, Österreich, Slowenien, UK

Videos über REProMag

11. August 2017

Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg für EU-Forschungsprojekt REProMag

Effiziente Produktion von permanenten Magneten aus recycelten seltenen Erden

Mehr erfahren


5. Dezember 2016

Doppelte Auszeichnung für OBE Ohnmacht & Baumgärtner GmbH & Co. KG

Als einziges Unternehmen aus Baden Württemberg erhält OBE gleich zwei Auszeichnungen: 10.000 Euro Förderpreis und einen Platz in der Liste der 100 Betriebe für Ressourceneffizienz.

Mehr erfahren


Download
Portrait Sabine Müller
Dr. Sabine Müller
0721 93519 137