Refererenzliste erfolgreicher Kongresse und Fachkonferenzen

Internationale Kongresse

4th Annual Forum of the EU Strategy for the Danube Region | 29. – 30. Oktober 2015 | Ulm

Baden-Württemberg war im Jahr 2015 erstmals Gastgeberland des Jahresforums der Europäischen Strategie für den Donauraum, des politisch wichtigsten Kongresses des Donauraums. Dazu kamen Ende Oktober rund 1.200 internationale Gäste nach Ulm. Das Forum hat sich mit den Themen Innovation, Training, duale Ausbildung, Unternehmertum und Zivilgesellschaft als Schlüsselfaktoren für nachhaltiges und integratives Wachstum im Donauraum befasst.

Veranstalter:  Staatsministerium Baden-Württemberg

Teilnehmerzahl:  rund 1.200

http://www.danube-forum-ulm.eu/

Fachkongress „Herausforderung Berufsorientierung“  | 13. Februar 2012 | Stuttgart

Eine wichtige Voraussetzung für die Berufliche Ausbildung ist die systematische Berufsorientierung,  die es einerseits schafft, Jugendlichen bei der richtigen Berufswahl zu helfen und so den direkten Übergang von Schule in Beruf unterstützt und andererseits die nachhaltige Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft fördert, um den Bedarf an Fachkräften zu sichern. Dazu wurden in verschiedenen Foren unterschiedliche Themen behandelt: Wege zu einer systematischen Berufsorientierung, Wirtschaft als aktiver Partner in der Berufsorientierung, Sicherung der Qualität in der Berufsorientierung und Zielgruppenspezifische Berufsorientierung.

Veranstalter: Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Teilnehmerzahl: rund 500

EU-Ratspräsidentschaftskonferenz EUR Future - European Researchers of Tomorrow | 13. - 15. Mai 2007 | Stuttgart

Bei der internationalen Konferenz zum Thema Chancen und Herausforderungen zukünftiger Karrierewege von jungen Wissenschaftlern in Europa stand die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Mittelpunkt - welche erfolgreichen Wege bei der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung durch Kooperation zwischen Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen bereits heute gegangen werden, welche neuen Modelle künftig denkbar sind und welche Modelle sich für die Ausgestaltung des Europäischen Forschungsraumes eignen.

Veranstalter: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Ministerium für Wissenschaft,  Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Europäische Kommission

Teilnehmer: rund 500

Weitere Kongresse und Fachkonferenzen

„Connect Ideas2Business  – Ihr Marktplatz für nachhaltige Energielösungen“  | in Jahren 2013-2016 | Karlsruhe

Die Konferenz bietet Technologieanbietern und –abnehmern im Bereich nachhaltiger Energien eine exzellente Gelegenheit zur Vernetzung. Hier treffen europäische Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Start-ups auf Teilnehmer aus Industrie und Forschung sowie Investoren aus Deutschland.  Das interaktive Konzept der Veranstaltung ermöglicht Produkte, Dienstleistungen und innovativen Geschäftsideen sowohl in Pitches als auch auf dem Marktplatz einem interessierten Fachpublikum und Investoren zu präsentieren.

Veranstalter: KIC InnoEnergy Germany

Teilnehmerzahl: 130 - 170

http://www.connectideas2business.org/

Fachkonferenz „Women4Energy“ | in Jahren 2013-2016 | Stuttgart

Die internationale Konferenz bietet Unternehmerinnen, Frauen aus dem Energiesektor sowie Frauen aus Wissenschaft und Forschung die Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse, Technologielösungen und innovativen Geschäftsideen in unterschiedlichen energiebezogenen Themen zu präsentieren und sich über Fachthemen auszutauschen.

Veranstalter: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Teilnehmerzahl: 100-170

Open-Innovation-Kongress Baden-Württemberg | 3. Dezember 2014 | Karlsruhe

Die Öffnung der Innovationsprozesse für Unternehmenspartner von außen, z.B. Forschungseinrichtungen, Kunden und Lieferanten, gilt in vielen Strategiediskussionen als Schlüssel für die Zukunft. Auf dem Kongress lieferten zahlreiche Expertinnen und Experten Ideen und gute Beispiele für Open Innovation und befassten sich mit den damit verbundenen Herausforderungen.

Veranstalter: Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Industrie- und Handelskammer Karlsruhe

Teilnehmerzahl: 300

Europaforum „EU-Förderlotse – Europäische Programme für die baden-württembergische Wirtschaft“ | 4. November 2014 | Stuttgart

Im Vordergrund der Veranstaltung standen die Förderprogramme der Europäischen Union zur europäischen Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung, Innovation, Qualifizierung, Existenzgründung und regionale Entwicklung.

Veranstalter: Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Teilnehmerzahl: 250

6. Baden-Württembergisches Cluster-Forum  „Zukunftstechnologien und moderne Dienstleistungen für mehr Lebensqualität“ | 8. Mai 2014 | Stuttgart

Ressourcenschonende Wirtschaft, intelligente Mobilität und nachhaltige Entwicklung in neuen Produkten und Dienstleistungen, insbesondere durch den Einsatz der Schlüsseltechnologien Mikrosystemtechnik, Biotechnologie und optische Technologie sowie neue Werkstoffe und Produktionsverfahren sind Themen, denen sich die Cluster-Initiativen und Innovationsnetzwerke aller Fachrichtungen stellen müssen. Am Beispiel der neuen Wachstumsmärkte der Gesundheitswirtschaft erhielten Cluster-Initiativen Tipps, wie sie die Chancen in diesen sektorübergreifenden Vernetzungen besser nutzen können.

Veranstalter: Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Teilnehmerzahl: rund 350

Energy Solutions for Smart Cities and Communities | 22.-23. Oktober 2013 | Brüssel

Auf der Konferenz wurden die Ergebnisse der begleitenden Analysen zu 22 EU-geförderten Demonstrationsprojekten in 58 europäischen Städten und 23 Ländern präsentiert. Die Veranstaltung fand im Rahmen der europaweiten CONCERTO Initiative statt, die es sich zum Ziel gesetzt hat, zu einer nachhaltigen Energieversorgung Europas im Bereich der Gebäudeerrichtung und -sanierung beizutragen.  Ein weiterer Fokus bildeten die aktuellen EU-Projekte der Smart Cities and Communities Innovation Partnership.

Veranstalter: Europäische Kommission

Teilnehmerzahl: 350

Cyber-Physical Systems: Uplifting Europe´s Innovation Capacity | 29. - 30. Oktober 2013 | Brüssel

Die internationale Konferenz brachte hochkarätige Experten aus den Bereichen eingebettete Systeme und „cyber-physical systems“ zusammen. Mit Vorausschau auf die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie durch Forschung und Innovation diskutierten Vertreter der EU, von ARTEMIS und aus der Industrie ihre aktuellen und zukünftigen Forschungspläne.

Veranstalter: Europäische Kommission

Teilnehmerzahl: 170

Portrait Tracey French
Tracey French
0711 123 4015
Portrait Olga Marschalek
Olga Marschalek
0711 123 4046