EU-Projekt ReBORN

Prototypen für die flexible Wiederverwertung von Produktionssystemen und Anlagen

Im Rahmen des EU-Forschungsprojekts ReBorn im Bereich Maschinenbau wurden mehrere Prototypen und Pilotinstallationen für die flexible und einfache Wiederverwertung von Fertigungskomponenten und Anlagen entwickelt. Das demonstrationsorientierte Projekt hatte einen hohen technologischen Reifegrad zum Ziel und will den Weg für die europäische Fertigungsindustrie hin zu neuen Geschäftsmodellen im Sinne von Industrie 4.0 ebnen. Die Projektaktivitäten konzentrierten sich auf innovative Fabrik-Layout-Design-Techniken und adaptive (Re)-Konfiguration, flexible und kostengünstige mechanische Systeme für schnelle Montage und Demontage sowie auf modulare Plug&Produce Produktion und in-time Fertigung. Das Projekt wurde von der Harms+Wende GmbH koordiniert, weitere Partner aus Baden-Württemberg waren das Fraunhofer IPA, die IEF Werner GmbH, die Hochschule Karlsruhe und das SEZ.

Während mehrerer Vorführungen der Prototypen und Demonstratoren auf der Messe AUTOMATICA im September 2016 und eines abschließenden Treffens mit Vertretern der Europäischen Kommission Ende September 2016 konnte sich das internationale Fachpublikum von der Industrietauglichkeit der Forschungsergebnisse überzeugen. Die Vertreter der Generaldirektion Forschung und Innovation lobten die gute Zusammenarbeit im Konsortium der 17 Partner und die technologischen Ergebnisse.

Die Ergebnisse tragen zu einem Paradigmenwechsel bei. Die intelligente Wiederverwertung von modularen vernetzten Produktionskomponenten wird die Anlaufphase von Produktionsstätten („ramp-up“-Phase) optimieren und die allgemeine Produktionseffizienz und -flexibilität erhöhen. Der Lebenszyklus von Produktionsanlagen wird verlängert und trägt zur ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit von Fertigungssystemen bei. Neue Geschäftsmodelle wie Servitization werden dadurch ermöglicht und die Wettbewerbsfähigkeit der Maschinenbauindustrie erhöht..

Projektlaufzeit: 09/2013 – 08/2016
Beteiligte Länder: Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal, Schweiz, Spanien und Ungarn

Portrait Eduardo Herrmann
Eduardo Herrmann
0721 93519 113
Portrait Maëva Pratlong
Maëva Pratlong
0721 93519 134