EU-Projekt POSMETRANS

Maßnahmen der Innovationspolitik für KMU im Transportsektor

Das Steinbeis-Europa-Zentrum koordinierte das EU-Projekt POSMETRANS, das die Einführung innovativer Technologien und Prozesse im Bereich des Verkehrswesens förderte. Der Schwerpunkt des Projekts lag bei den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), da sie den größten Umsatz und die meisten Arbeitsplätze im Verkehrssektor generieren.

Durch eine Befragung von Experten aus Forschung, Industrie, Dienstleistung und öffentlicher Verwaltung wurden zunächst existierende Technologien und marktbezogene Innovationsbereiche ermittelt. Anschließend wurde analysiert, wie Innovationen in den Markt fließen und von den betreffenden Akteuren (insbesondere KMU) aufgenommen werden. Durch die Umsetzung des projektbezogenen Aktionsplans sollten folgende Ziele erreicht werden:

POSMETRANS unterstützte die Verantwortlichen bei der Ausgestaltung gesetzlicher Rahmenbedingungen, ebenso wie bei der Setzung entsprechender Handlungsprioritäten, um die Effizienz im Transport- und Logistik-Bereich zu stärken und um die europäische Innovationskraft und das marktbezogene Wachstum nachhaltig zu sichern;

POSMETRANS trug dazu bei, bestehende Entwicklungsbarrieren der Transport- und Logistikbranche aufzuzeigen und lieferte Einschätzungen, wie aus Sicht der betroffenen Stakeholder diese Hindernisse in nachhaltiger Weise abgebaut werden können;

POSMETRANS gab außerdem Antworten auf Fragen über eine einheitliche Ausbildung der Mitarbeiter des Verkehrssektors, insbesondere im Hinblick auf die Sicherung eines einheitlichen Qualitätsstandards zugunsten der Kunden und Verbraucher;

POSMETRANS lieferte einen wesentlichen Beitrag zum Anstieg der Effizienz der bestehenden Mobilitätsträger, durch das Aufzeigen von Möglichkeiten einer intelligenten Zusammenarbeit der betreffenden Akteure und trug damit zur Vollendung des europäischen Verkehrssystems bei.

Projektlaufzeit: 01/2010 - 12/2011
Beteiligte Länder: Deutschland, Italien, Polen, Spanien und Türkei

Portrait Robert Gohla
Robert Gohla
0721 93519 110
Portrait Aude Pélisson-Schecker
Dr. Aude Pélisson-Schecker
0721 93519 114