Wenn dieser Newsletter nicht richtig dargestellt wird,
dann wechseln Sie Zur Webversion.
Logo Facebook Logo Facebook Logo Linkedin
 
Logo Enterprise Europe Network

Innovation Info April 2021

Nachrichten zu EU-Forschungsförderung und Innovationspartnerschaften

Newsletter des Steinbeis-Europa-Zentrums und der Steinbeis 2i GmbH

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wir hoffen, Sie haben ein erholsames Osterfest gehabt und sind gestärkt für das zweite Quartal des Jahres. Wir haben in den folgenden Monaten viele interessante Veranstaltungen und Workshops, zu denen wir Sie gerne einladen möchten!  

Jetzt anmelden für das Webseminar: EU-Fördermöglichkeiten für KMU im Europäischen Innovationsrat (EIC) von Horizont Europa am 14. April um 10 Uhr und alles rund um die sich ergänzenden Förderinstrumente im EIC erfahren. Ein besonderer Fokus des Events wird auf das Instrument „EIC Accelerator“ gelegt. Das Seminar bietet weiterhin die Möglichkeit eine individuelle Erstberatung anzufragen. Melden Sie sich jetzt an und lassen sich von unseren Experten zu den Fördermöglichkeiten für Ihr Innovationsvorhaben beraten.

Am 21. und 22. April findet das Online Training: Grundlagenmodul „Das 1 x 1 der Antragstellung - Internationale Innovations- und Forschungsförderung“ statt. Als perfekte Ergänzung zu dem oben genannten Webseminar, bietet es ganz praktische Tipps und Anleitungen zur Antragstellung. Jetzt anmelden, es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen!

Vertreter und Vertreterinnen von Städten und Gemeinden möchten wir gerne die erste Matchmaking-Veranstaltung des Smart Cities Marketplace aufmerksam machen. Am 27. April ab 10 Uhr haben Sie die Möglichkeit in Diskussionsrunden, Workshops und bei 1-to-1 Matching Ihre Projektidee, Ihr Produkt oder Ihren Service aus dem Smart Cities Kontext vorzustellen und voranzubringen! Sind Sie interessiert an Fördermöglichkeiten in den Bereichen Mobilität, Transport, digitale Technologien oder Energie? Dann melden Sie sich jetzt an und buchen Sie Ihr persönliches Meeting mit den Finanzierungsexperten des Smart Cities Marketplace! Hier geht es zur Anmeldung.

Einen Überblick über diese und weitere Veranstaltungen finden Sie auch in der Rubrik „Veranstaltungen“.

Aktuelle Nachrichten

Plattform für naturbasierte Lösungen, Projekte und Best Practices

Die S2i im Interview: Naturbasierte Lösungen für unsere Städte

Nachhaltige Stadtentwicklung bedeutet auch, die positiven Effekte von naturbasierten Lösungen mitzudenken. Begrünte Dächer und Fassaden oder urbane Landwirtschaft bringen nicht nur die Natur zurück in die Stadt und erhöhen die Lebensqualität der Bürger, sie helfen auch dabei, dass wir besser auf Hitzewellen oder Starkregen reagieren können. Das Projekt NetworkNature setzt genau hier an. Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt den Einfluss von naturbasierten Lösungen zu maximieren. In unserem Interview erfahren Sie mehr über das Angebot und wie Sie hier mitwirken können. Registrieren können Sie sich auf der Webseite von NetworkNature.

Zum Interview…

JETZT BEWERBEN: Dritter und letzter Open Call von DigiFed

DigiFed hat seinen dritten und letzten Open Call für Anwendungsexperimente im Bereich cyber-physikalischer und eingebetteter Systeme mit bis zu 55.000 Euro pro Unternehmen veröffentlicht. Interessierte Unternehmen können sich innerhalb der folgenden drei Kategorien bewerben: Single-Application-Experiment, TWIN-Application-Experiment, Low-Digitalized TWIN-Application-Experiment.

Sind Sie ein Innovator, der an der Entwicklung neuer innovativer Lösungen in einem dieser Bereiche interessiert ist? Dann bewerben Sie sich jetzt! Deadline für Einreichungen ist der 8. Juni 2021.

Mehr erfahren…

UX Challenge bringt neue Ideen für Firmen – Steinbeis-Europa-Zentrum organisiert Hackathon für User Experience

Im Rahmen des EU-Projekts 200SMEchallenge fand vom 10.-12. März 2021 die UX Challenge statt, ein dreitätiger virtueller Hackathon für User Experience, bei dem 8 Firmen aus Deutschland eine „Challenge“ stellen konnten. Die Challenges bestanden in der Verbesserung der User Experience digitaler Produkte, und reichten von Anwendungen im Online-Handel bis zu Software-Lösungen und Apps zur Urlaubsplanung. Studierenden-Teams erarbeiteten in einem dreitägigen Design Sprint kreative Lösungen und Prototypen für die gestellten Challenges und konnten so theoretische Methodenkompetenz ganz praktisch anwenden. Durch das Event konnten alle Teilnehmenden die Bedeutung von User Experience in der heutigen Zeit konkret erleben – Fazit: Erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen müssen Spaß machen und genau auf den Endnutzer zugeschnitten sein, um Erfolg zu haben.

Mehr erfahren…

Clean energy for EU islands secretariat: Call for technical support geöffnet!
 
Das Clean energy for EU islands secretariat startet am 1. April einen Aufruf für Unterstützung für europäische Inseln und Inselgemeinden! Von der Formulierung strategischer Pläne für die Energiewende über Studien zur Netzintegration bis hin zu behördlichen Analysen oder der Suche nach Finanzierungsmitteln: Die angebotene Unterstützung zielt darauf ab, Projekte voranzutreiben und Lösungen anzubieten, die auf die jeweilige Projektphase oder – natur zugeschnitten sind.
 

Ihre Stimme in Europa – Aktuelle öffentliche Konsultation der EU

Diese Umfragen ermöglichen es Ihnen, direkten Einfluss auf Gesetzgebung und Entscheidungen der EU zu nehmen und Ihre Stimme hörbar zu machen. Wirken Sie an der Gestaltung der EU-Politik mit und sagen Sie Ihre Meinung!

Enddatum: 09. Juni 2021

Weitere aktuelle öffentliche Konsultationen finden Sie hier.

-> nach oben

Aktuelle Technologiegesuche aus dem Enterprise Europe Network

Internationally operating company in high-quality plastic films and products, is looking for a solution to provide window assemblers with the opportunity to manufacture small quantities of colored polyvinyl chloride film.

Internationally operating Dutch company known for its innovative solutions in plastic films is looking for a digital system solution to allow window assemblers to print locally on-demand small quantities of polyvinyl chloride (PVC) film. Cooperation is envisaged within the frame of a technical cooperation agreement or commercial agreement with technical assistance. Other types of agreement may be considered. This request refers to an innovation challenge published on an open innovation platform.

 

French healthtech SME is seeking a healthcare software company to technically build up a comprehensive digital solution

A French SME, specialised in digital healthcare, has developed two digital solutions: home telemonitoring platform and an electronic health record system; to connect the patient’s home to his healthcare provider. The company is seeking a healthcare software company to provide technical services for interfacing both solutions into a comprehensive digital health solution. The partner is expected to develop and sell software solutions for the healthcare market like Hospital Information System (HIS) or Diagnostic solutions. Ideally the partner sought knows the distribution networks in the health sector to implement the marketing of the created solution.

 

Looking for solution to upgrade biogas into biomethane CH4 95% and carbon dioxide CO2

A French SME has specialised in micro anaerobic digestion for farmers exploitations and small agrofood plants. The company is urgently seeking a partner with proven and reliable solution to separate bioCH4 and CO2 during the production process of biogas in small installations with flow rates from 5 up to 30 Nm3/h. A private company or an academic partner is sought for:

  • A commercial agreement with technical assistance is sought in case of technology already on the market. The partner will provide the French SME with support for implementing the solution and onsite training.
  • A technical cooperation agreement is sought with tech-providers in case of technology available for demonstration. The French SME is open to start jointed R&D activities with the partner in order to adapt the solution to their specific needs.
  • A licence agreement is possible with owners of patented technology to upgrade biogas.

 

Contact 

Katrin Heckmann, Tel. 0711 123 4038
E-Mail: katrin.heckmann@steinbeis-europa.de

Das SEZ und die Steinbeis 2i GmbH unterstützen Sie bei der Suche nach geeigneten Partnern für EU-Projekte oder vermittelt Ihnen Kontakte zu Projekten, die einen Förderantrag einreichen möchten und noch einen Partner suchen.

-> nach oben