EU-Projekt NEWBITS

Neue Geschäftsmodelle für intelligente Verkehrssysteme

Mit der Ratifizierung des UN-Klimaschutzabkommens im April 2016 verpflichtet sich die Europäische Union dazu, ihre Anstrengungen zur Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen zu verstärken.

Intelligente Verkehrssysteme (ITS) stellen dabei eine Schlüsselfunktion dar, um den Personen- und Güterverkehr effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Unter ITS versteht man eine Gruppe von Technologien und Anwendungen, die das Zusammenspiel verschiedener Transportmittel durch vernetzte Datenkommunikation bestmöglich aufeinander abstimmt.

Die technischen Grundlagen für ITS-Dienste und deren Standardisierung wurden in Europa bereits weit vorangetrieben, Pilotprojekte erfolgreich umgesetzt und der reale Einsatz auf ausgewählten Autobahnkorridoren in Europa gestartet. Dennoch stellt die systematische Markteinführung dieser Systeme eine große Herausforderung dar, die sich insbesondere aus der Vielfalt beteiligter öffentlicher und privater Akteure ergibt.

Das Projekt NEWBITS zielt daher darauf ab, ein besseres Verständnis der sich dynamisch ändernden Anforderungen und Rahmenbedingungen zu schaffen, die den Einsatz von ITS-Innovationen beeinflussen, und daraus Lösungsansätze und Politikempfehlungen abzuleiten.

Neun Projektpartner arbeiten dafür an neuartigen Geschäftsmodellen, die die Markteinführung von ITS beschleunigen und nachhaltiger gestalten sollen.

Die Aktivitäten der Projektpartner folgen dabei einem netzwerkbasierten kollaborativen Ansatz, um eine ganzheitliche Betrachtung des komplexen Querschnittsthemas ITS zu garantieren.

Interessierte können sich dabei in der web-basierten NEWBITS-Netzwerkplattform direkt am Dialog beteiligen. Anhand von Fallstudien in den wichtigsten ITS Geschäftsfeldern erarbeiten die Projektpartner ganzheitliche Geschäftsmodelle, die letztlich der Nachahmung auf europäischer Ebene zur Verfügung gestellt werden.

Das Steinbeis Europa-Zentrum ist als Projektpartner für die internationale Kommunikation des Projekts, Zusammenführung und Verbreitung der Forschungsergebnisse verantwortlich.

Projektlaufzeit: 10/2016 – 03/2019

Beteiligte Länder: Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Italien, Niederlande, Spanien

Video: New Business Models for Intelligent Transport Systems

Portrait Kristin Dallinger
Dr. Kristin Dallinger
0711-123-4049
3. Juli 2017

Innovative Geschäftsmodelle für intelligente Verkehrssysteme

Zwischenbericht des EU-Projekts Newbits veröffentlicht Ergebnise zu Barrieren und Wegbereitern

Mehr erfahren