EU-Projekt Mobypost

Klimaneutrale Fahrzeuge durch den Einsatz von Brennstoffzellen und solarem Wasserstoff

Im Rahmen von MobyPost wurden unter der Koordination der Université de Technologie de Belfort-Montbéliard zehn umweltfreundliche Postfahrzeuge hergestellt, angetrieben von Brennstoffzellen, die mit ökologisch durch Solarenergie gewonnenem Wasserstoff versorgt werden. Gleichzeitig wurden zwei Stationen zur Wasserstoffproduktion durch Solarenergie entwickelt und in den Gebäuden der französischen Post in der Region Franche-Comté eingerichtet. In den Aufladestationen werden jeweils fünf Autos täglich mit Wasserstoff versorgt. Der Vorteil dieser neuartigen Lösung liegt darin, dass die benötigte Energie lokal, autonom und umweltschonend erzeugt wird.

Die Art und Weise der Energiegewinnung und die Erzeugung des Wasserstoffes als „Treibstoff“ an sich spiegeln umweltfreundliche Prinzipien wider, denn es wird nur so viel produziert wie benötigt wird . MobyPost setzt auf Niederdruck für die Wasserstoffspeicherung, was die mit der Wasserstoffspeicherung verbundenen Risiken erheblich verringert.
Dienstleistungen des SEZ im Projekt:

  • administratives und finanzielles Projekt- und Wissensmanagement
  • Unterstützung rund um die geistigen Eigentumsrechte
  • Verbreitung und Verwertung der Projektergebnisse

Projektlaufzeit: 02/2011 - 01/2015
Beteiligte Länder: Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz

Portrait Anthony Salingre
Dr. Anthony Salingre
0721 93519 116