Projekt Handwerk International Innovativ

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg hat den Wirtschaftsdialog Technologietransfer ins Leben gerufen. Das besondere Augenmerk liegt auf kleinen und mittleren Unternehmen und der Identifizierung von Export- und Innovationspotentialen von Handwerksbetrieben.

Internationalisierung und Innovationsfähigkeit gehen oft Hand in Hand – hier liegen große Entwicklungschancen für baden-württembergische Handwerkbetriebe. Das Beratungsangebot von Handwerk International BW und dem SEZ setzt hier an. Mit einer Veranstaltungsreihe in ganz Baden-Württemberg in den Jahren 2016-2017 wurden individuelle Erstberatungsgespräche und kostenlose Intensivberatungen angeboten. So können innovative Ansätze gefördert und internationale Beziehungen aufgebaut werden.

Ziel ist es, den Technologietransfer weiterzuentwickeln und dadurch die Spitzenstellung des Landes hinsichtlich der Innovationskraft zu sichern.

In über 50 Veranstaltungen im gesamten „Ländle“ wurde die Initiative in den letzten beiden Jahren bekannt gemacht. Insgesamt wurden über 800 Teilnehmer erreicht. Darüber hinaus wurden  250 Unternehmen in Form von Innovations- und Auslandschecks beraten. 47 Unternehmen erhielten eine Intensivberatung; so wurden über 100 weitere Aktionsschritte initiiert.

Die Beratungen haben eine große Wirkung entfaltet und werden auch in Zukunft fortgesetzt, u.a. über das Portfolio des Enterprise Europe Network und das EU-Projekt: „Enhancing Innovation Management Capacity – EIMC“. Hier werden Unternehmenskompetenz-Checks angeboten, die weit über eine Kurzberatung hinausgehen.

Projektlaufzeit: 07/2015 – 12/2017
Beteiligte Länder: Baden-Württemberg, Deutschland

Download
Portrait Charlotte Schlicke
Charlotte Schlicke
0711 123 4018
Portrait Isabell Kraft
Isabell Kraft
0711 123 4026