Verbesserte Umweltdienstleistungen für KMU im Bereich Metall, Abfall, Lebensmittel und Bau

Die EU-Projekte EURESP (European Regional Environmental Services Platform) und ESMI (Environmental Services for Metalworking Industries)

Lediglich 6% der europäischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben einen EMS (Environmental Management System) und nur 29% haben Maßnahmen zur Einsparung von Ressourcen eingeleitet, während dies 46% der großen Unternehmen bereits umsetzen.

Die Umweltprojekte EURESP und ESMI haben KMU Umweltdienstleistungen näher gebracht. Übergreifendes Ziel war es, entsprechend der politischen Agenda des Vertrags von Lissabon, neue Chancen für KMU durch umweltfreundlichere und effizientere Prozesse zu ermöglichen.

Aktivitäten und Ziele:

  • Unterstützung von KMU bei der Verbesserung ihrer Umweltleistungen, durch einen verbesserten Zugang zu Dienstleistungen, die auf ihre Bedürfnisse angepasst sind
  • Stimulierung und Motivierung der Umweltdienstleister bei der Implementierung der Dienstleistungen für KMU durch Workshops, Audits und Unternehmensbesuche
  • Strategieentwicklung zur Optimierung der Energieeffizienz

Das Steinbeis-Europa-Zentrum bot mit den beiden Projekten den Umweltdienstleistern eine Plattform von potenziellen, auch über die Projektzeit hinausgehenden KMU-Kontakten. Gleichzeitig vermittelte es den KMU Informationen über Technologien und Dienstleistungen, die ihre Wettbewerbsfähigkeit und Umweltleistung verbessern sollten.

Projektlaufzeit: 04/2010 - 03/2012

Beteiligte Länder:
ESMI: Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Italien, Österreich, Schweden, Slovakei, UK und Ungarn
EURESP: Deutschland, Italien, Polen, Slowakei und Spanien

Portrait Maria Kourti
Maria Kourti
0711 123 4037