Energietechnologien und -versorgung, Intelligente Städte und Kommunen

Im Jahr 2020 hat die Europäische Kommission ihre Ziele eines Europäischen „Green Deals“ veröffentlicht: Bis 2050 soll Europa der erste klimaneutrale Kontinent werden, in dem der Übergang zu einer modernen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft gelingen soll und

  • bis 2050 keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr freigesetzt werden
  • das Wirtschaftswachstum von der Ressourcennutzung abgekoppelt wird
  • niemand, weder Mensch noch Region, im Stich gelassen wird.

EU-Förderprogramm im Querschnittssektor „Energie“

Im gegenwärtigen Rahmenprogramm Horizont2020 hat die Europäische Kommission daher den Aufruf „Green Deal“ gestartet: Building a low-carbon, climate resilient future: Research and innovation in support of the European Green Deal (H2020-LC-GD-2020).

Unter dem Link sind Aufrufe zu Forschungs- und Innovationsprojekten zu finden, die Lösungen zu einer Reihe der dringlichsten Probleme erarbeiten sollen:

  1. Increasing climate ambition: cross sectoral challenges
  2. Clean, affordable and secure energy
  3. Industry for a clean and circular economy
  4. Energy and resource efficient buildings
  5. Sustainable and smart mobility
  6. Farm to Fork
  7. Biodiversity and ecosystem services
  8. Zero pollution, toxic free environment

Innerhalb der Struktur von Horizont Europa werden in Pfeiler 2 unter „Globale Herausforderungen und die industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas“ die folgenden Ziele angestrebt:

  • Beitrag zur Bewältigung globaler Herausforderungen zur nachhaltigen Entwicklung, gemäß Agenda 2030 und Pariser Klimaschutzabkommen
  • Wissensgewinn durch Forschung
  • Förderung jeglicher Formen von Innovation

Cluster 5 in Horizont Europa „Klima, Energie, Mobilität“

Die Themenfelder in Pfeiler 2 sind 6 Clustern zugeordnet, von denen Cluster 5 den thematischen Schwerpunkt „Klima, Energie, Mobilität” adressiert. Die darin verorteten förderfähigen Interventionsbereiche gliedern sich in:

  • Klimawissenschaft und -lösungen
  • Energiesysteme und -netze
  • Städte und Gemeinden
  • Industrielle Wettbewerbsfähigkeit im Transportwesen
  • Intelligente Mobilität
  • Energieversorgung
  • Gebäude- und Industrieanlagen in der Energiewende
  • Saubere, sichere und zugängliche Beförderung und Mobilität
  • Energiespeicherung

 Aufrufe im Cluster „Klima, Energie, Mobilität“ werden im Frühjahr 2021 mit Veröffentlichung der Arbeitsprogramme von Horizont Europa erwartet.

Weitere Förderoptionen:

Innerhalb des Europäischen Innovations- und Technologieinstituts (EIT) bieten drei Wissens- und Innovationsgemeinschaften eine Förderung:

Im Format einer „Private-Public-Partnership“ unterstützen die EIT grenzüberschreitende Vorhaben, im Zusammenschluss führender Unternehmen praktiziert, zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren, Dienstleistungen sowie Ausbildungssysteme und Unterstützung von Startups.

eurostars

eurostars richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) die selbst forschen und entwickeln und gemeinsam mit mindestens einem weiteren forschungstreibenden KMU aus einem weiteren EUREKA / eurostars Teilnehmerland Projekte durchführen möchten. Es können Projektideen aus allen Themenbereichen eingereicht werden.

Kontakt

Portrait Valerie Bahr
Valerie Bahr
0711 123 4021
Portrait Annette C. Hurst
Dr. Annette C. Hurst
0721 935191 26
Portrait Charlotte Schlicke
Charlotte Schlicke
0711 123 4018