EU-Projekt Dragon-STAR Plus

Unterstützung der europäisch-chinesischen Forschungszusammenarbeit und Strategieentwicklung in Forschung und Innovation

Chinas rasante Entwicklung in den Bereichen Forschung, Technologie und Innovation (FTI) machen das Land zu einem interessanten Partner für Europa. Aus diesem Grund unterstützt das EU-Projekt Dragon-STAR Plus die europäisch-chinesische Forschungszusammenarbeit und Strategieentwicklung in Forschung und Innovation mit folgenden Aktivitäten:

  • Unterstützung von Forschungsakteuren: Informationsverbreitung und -veranstaltungen für Wissenschaftler und Forscher, welche die chinesische Beteiligung in Horizon 2020 und die europäische Beteiligung in chinesischen Förderprogrammen erhöhen sollen (z.B. durch Infotage und Webinare)
  • Unterstützung von innovativen Akteuren: Analyse von Schwierigkeiten bei der gemeinsamen Kooperation, Organisation von Partnerbörsen und Delegationsreisen nach China
  • Unterstützung von Entscheidungsträgern: Dragon-STAR Plus ermöglicht als flexible Plattform ein Diskussionsforum für Entscheidungsträger, um sich über vorbildliche Methoden und bewährte Praktiken auszutauschen (z.B. durch Expertenworkshops mit Beteiligung der EC und SFIC)
  • Unterstützung von Forschungsfördereinrichtungen

Dragon-STAR Plus ist ein Nachfolger des bis September 2015 laufenden Projekts Dragon-STAR. Hier richtet das Steinbeis-Europa-Zentrum seine Aufmerksamkeit insbesondere auf die Ko-Organisation von drei Partnerbörsen in Europa, auf welchen besonders gute Beispiele der chinesischen Forschung präsentiert werden.

Dienstleistungen des SEZ im Projekt:

  • Unterstützung bei der Antragstellung
  • Unterstützung bei den Vertragsvereinbarungen

Projektlaufzeit: 02/2015 – 01/2018
Beteiligte Länder: China, Deutschland, Griechenland, Italien, Portugal, Schweiz, Frankreich, Schweden

Portrait Franziska Bergmann
Franziska Bergmann
0721 93519 118