Förderung für den Donauraum (Interreg)

Das Donauraumprogramm fördert Projekte zu den folgenden vier Themen:

Ein wettbewerbsfähigerer und intelligenterer Donauraum

  • Förderung von Innovation und Technologietransfer im Donauraum
  • Entwicklung von Fähigkeiten zur Förderung von Strategien der intelligenten Spezialisierung, des industriellen Wandels und des Übergangs zu Industrie 4.0, einschließlich sektorübergreifender Kooperationen

Ein grünerer, kohlenstoffarmer Donauraum

  • Unterstützung der Ökologisierung des Energie- und Verkehrssektors im Donauraum durch verstärkte Integration erneuerbarer Energiequellen
  • Förderung der Kapazitäten zur Anpassung an den Klimawandel im Donauraum und Katastrophenmanagement auf transnationaler Ebene in Bezug auf Umweltrisiken
  • Förderung einer integrierten, transnationalen Wasser- und Sedimentbewirtschaftung im Donaubecken, die eine gute Qualität und Quantität des Wassers und einen ausgeglichenen Sedimenthaushalt gewährleistet
  • Schutz und Erhalt der Biodiversität in ökologischen Korridoren und Ökoregionen von transnationaler Bedeutung im Donauraum

Ein sozialerer Donauraum

  • Zugängliche, integrative und effektive Arbeitsmärkte
  • Zugängliche und integrative Qualitätsdienstleistungen in den Bereichen Bildung, Ausbildung und lebenslanges Lernen
  • Sozioökonomische Entwicklung durch Kulturerbe, Kultur und Tourismus

Eine bessere Governance der Zusammenarbeit im Donauraum

  • Unterstützung für die Governance der EU-Donauraumstrategie
  • Ausbau der institutionellen Kapazitäten für die territoriale und makroregionale Governance

Budget und Förderung

Donauraum (2021 – 2027): 269 Mio. Euro

davon Interreg-Mittel: 215 Mio. Euro

Kofinanzierungsrate der EU: 80 %

Förderfähig: Personal-, Veranstaltungs- und Reisekosten, externe Expertise, Material, Investitionen (begrenzt)

Projektarten

Reguläre Projekte:

Partner: keine Begrenzung (dem Zweck entsprechend)

Laufzeit: max. 36 Monate, für Projekte des ersten Calls max. 30 Monate

Kleinprojekte:

Kleinere Projekte, etwa zur Vorbereitung von Projekten, die zur Umsetzung der EU-Strategie für den Donauraum beitragen, können vom Programm im Rahmen der „Seed Money Facility“ gefördert werden. Einzelheiten wurden noch nicht beschlossen.

Projektpartner werden

Im Donauraum finden sich mindestens drei Partner aus mindestens drei verschiedenen Ländern für normalerweise etwa drei Jahre in einem Projekt zusammen, wobei mindestens ein Land ein EU-Mitgliedsstaat sein muss. Ein "Lead Partner" übernimmt dabei jeweils die Federführung. Das Programm richtet sich an öffentliche und private Akteure. Förderfähige Partner im Donauraum können z. B. sein:

  • Öffentliche Behörden (Bund, Länder, Regionen, Kommunen)
  • (Öffentliche) Dienstleister
  • Forschungseinrichtungen und Hochschulen
  • Kammern, Vereine und Verbände
  • Organisationen der Wirtschaftsförderung
  • Unternehmen
  • Nichtregierungsorganisationen

Name des Förderprogramms

Interreg Danube Transnational Programme

Budget

215 Mio. Euro

Abgabe

30.11.2023

Kontaktieren Sie uns!

Miljana Cosic
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Miljana Cosic

Kundenreferenzen