EU-Projekt CITyFiED

Auf dem Weg zu Hochleistungsenergie Stadtvierteln in Europa

Ziel des EU-Projekts CITyFiED ist es, eine integrierte und systemische Strategie für die Gestaltung von intelligenten Städten der Zukunft zu entwickeln, um u.a. andere Städte zur Nachahmung anzuregen. Zentraler Bestandteil des Konzepts ist die Reduzierung des Energiebedarfs und der Treibhausgas-Emissionen bei gleichzeitiger Erhöhung des Anteils an erneuerbaren Energien. Innovative Technologien und Methoden bilden die Basis für eine nachhaltige Sanierung, intelligente Netze, Fernwärmenetze und Mobilität. Diesen Herausforderungen begegnen die Partner mit folgenden Maßnahmen:

  • Drei Stadtteile dienen als Demonstrationsgebiete: Duero-Valladolid (Spanien), Soma (Türkei) und Lund (Schweden). Diese werden kosten- und energieeffizient saniert und mit innovativen Lösungen für Kühlen und Heizen versorgt.
  • Ein Cluster bestehend aus mehreren Städten soll das Nachahmungspotenzial erhöhen. 18 europäische Städte haben sich bereit erklärt, die Projektaktivitäten zu verfolgen und wollen von den Ergebnissen profitieren.
  • Eine kosteneffektive Methode für Planung, Markteinführung und Nachahmung von energieeffizienter Sanierung wird entwickelt. Inbegriffen sind auch Fernwärmetechnologien und die Integration verteilter Stromerzeugung.
  • Eine klare Empfehlung an Interessensvertreter und an Wissenschaftler und eine klare Botschaft an die breite Öffentlichkeit im Hinblick auf Energieeffizienz Maßnahmen, und nachhaltige Mobilität in Städten sind Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

Das Nachahmungspotenzial wird durch die Evaluierung in elf weiteren Stadtgebieten (City Clusters) und durch einen direkten Erfahrungsaustausch mit 40 europäischen Städten (Community of Interest) sichergestellt. Aus Deutschland sind die Stadt Ludwigshafen im City Cluster sowie die Metropolregion Rhein-Neckar, Ludwigsburg, Hamburg-Altona und Dresden als Community of Interest involviert.

Das Steinbeis-Europa-Zentrum ist Partner im Projekt und verantwortlich für die Nutzung der Projektergebnisse, für Markteinführung und Maßnahmen zur Stimulierung der Nachahmung. Die weiteren 17 Partner kommen aus der Forschung, Industrie, öffentlichen Verwaltung, Kommunikation und Markteinführung. Die Verwertungsstrategie sieht vor, 100 neue Projekte in anderen Städten für die nächsten 10 Jahre mit ca. 500.000 Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden zu stimulieren.

Profitieren sollen auch Energieversorger und KMU sowie die Bürger und die Gesellschaft als Ganzes. Darüber hinaus werden die Projektpartner Empfehlungen an die europäische Politik formulieren und die Standards für den Energiebereich und den Bausektor verbessern.

CITyFiED wird für fünf Jahre von der EU gefördert und von der Fundación CARTIF in Valladolid, Spanien koordiniert.

Projektlaufzeit: 04/2014 – 03/2019
Beteiligte Länder: Belgien, Deutschland, Spanien, Schweden und die Türkei

CITyFieD im Video

9. September 2016

SEZ bringt die Stadt Ludwigshafen am Rhein in das EU-Projekt CITyFiED

Das SEZ fördert den intensiven Austausch zwischen den Städten in Smart Cities Projekten

Mehr erfahren


Portrait Dilay Kesten Erhart
Dr. Dilay Kesten Erhart
0711 123 4024