Politische Initiative Vanguard

Die Vanguard-Initiative versteht sich als Gemeinschaft von Vorreitern: getreu dem Motto „Leading by example“ – Führung durch Vorbild – sollen Innovation und industrielles Wachstum in der EU gestärkt werden. Ausgangspunkt sind hierbei die regionalen Strategien zur Intelligenten Spezialisierung: Dies bezeichnet die Identifikation und strategische Weiterentwicklung von bestehenden Kompetenzen und Infrastrukturen auf regionaler Ebene. Ressourcen sollen demnach dort gebündelt bzw. verstärkt hingelenkt werden, wo die spezifischen Stärken und strategischen Entwicklungsfelder einer Region liegen. Im europäischen Zusammenhang betrachtet ergibt sich durch die Zusammenarbeit von Regionen mit unterschiedlichen Spezialisierungen die Chance zur Exzellenz in der Ergänzung, und nicht zuletzt zur effizienten Nutzung von Ressourcen.

Die politischen Ziele der Initiative wurden erstmals im Jahr 2014  in Mailand formuliert (sogenannte „Milan declaration“).

Seit Januar 2019 ist Baden-Württemberg für einen Zeitraum von zwei Jahren als Mitglied des Boards der Vanguard-Initiative aktiv. Auf diese Weise bringt sich Baden-Württemberg stärker in die strategische Ausrichtung der Initiative ein und moderiert die Professionalisierung der Strukturen und Arbeitsweisen. 

Ein großer Fokus liegt dabei auf der Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Pilot- und Democase-Aktivitäten, um den Unternehmen und angewandten Forschungseinrichtungen den Zugang zu Innovationsökosystemen und industriellen Partnerschaften in allen beteiligten Regionen zu erleichtern.

Kontakt

Portrait Alexandra Fezer
Alexandra Fezer
0711 123 4027
Download
  • Beschluss des Bundesrates 12/ 2017
    Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Europäischen Rat, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss, den Ausschuss der Regionen und die Europäische Investitionsbank: Investitionen in eine intelligente, innovative und nachhaltige Industrie - Eine neue Strategie für die Industriepolitik der EU pdf (96 kB)