Studie: Neue Technologien und soziale Innovationen

Europäische Forschungsstudie über öffentliche und private Förderinitiativen

Gegenstand ist die Durchführung einer europaweiten Studie im Bereich sozialer Innovationen im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Die Steinbeis 2i GmbH ist für die inhaltliche Umsetzung zuständig und arbeitet  mit dem Centrum für soziale Investitionen und Innovationen an der Universität Heidelberg zusammen.

Es werden soziale Innovationen detailliert untersucht, welche sowohl wirtschaftliche Relevanz, als auch technische Aspekte aufweisen. Diese Untersuchung beinhaltet Interviews mit ausgewählten Innovationen sowie Besuche bei zehn dieser Innovationen. Ein wichtiger Punkt sind hier unter anderem die existierenden Förderprogrammen und –initiativen, welche diese Innovationen unterstützen. In der Studie werden besonders die Erfolgsfaktoren herausgestellt und darauf aufbauend Handlungsempfehlungen gegeben, wie soziale Innovationen besonders in Baden-Württemberg unterstützt werden können. Die Ergebnisse und fünf erfolgreiche Fallstudien sozialer Innovationen werden im Rahmen eines Workshops vorgestellt.

Da der Fokus der Studie explizit auf sozialen Innovationen mit wirtschaftlicher Relevanz liegt, sind die Handlungsempfehlungen zu deren Unterstützung ebenfalls von wirtschaftlicher Bedeutung. Im Jahr 2017 hat die S2i die Methodik definiert, soziale Innovationen identifiziert und recherchiert, Interviewleitfäden entwickelt, Interviews terminiert und durchgeführt, den Großteil der Besuche durchgeführt, Analyse durchgeführt und einen ersten Teil der Studie geschrieben.

Projektdauer: 1/2016-02/2018

Portrait Victoria Blessing
Dr. Victoria Blessing
0721-93519 139
Portrait Sarah Mortimer
Sarah Mortimer
0721 93519 128