EU-Projekt PHABLABS 4.0

Photonik und FabLabs treiben die nächste Revolution der Digitalisierung an

Das Projekt PHABLABS 4.0 kombinierte zwei Trends in Bezug auf die Digitalisierung der europäischen Industrie: Zum einen das wachsende Bewusstsein für Photonik als Schlüsseltechnologie* und Innovationstreiber, zum anderen ein schnell wachendes Netzwerk offener FabLabs, die auf Computer gesteuerte Fertigung ausgerichtet sind und in denen praktisches Lernen unter Nutzung von Schlüsseltechnologien ein wesentlicher Bestandteil ist.

Photonik ist die Technologie und Wissenschaft zur Erforschung der einzigartigen Eigenschaften von Licht,  um innovative, langlebige und energiefreundliche Lösungen zur Verbesserung unserer Lebensqualität zu entwickeln. Photonik zählt heute zu einer zentralen Technologie in Bereichen wie Energie, Gesundheit, Kommunikation, Produktion und Kultur.

Ein Fab Lab (oder Fabrication Laboratories), ist eine offene Werkstatt, ausgestattet mit 3D Druckern, Lasercuttern, CNC-Fräsen, Elektronik und Verbrauchsmaterialien. Darüber hinaus ist es eine Prototypeinrichtung für Innovation, Experimente und Erfindungen und  eine Lern- und Innovationsplattform, ein Ort zum Erschaffen, Lernen, Spielen, Vordenken und Erfinden.

Eines der Projektziele  war es, Photonik dauerhaft in FabLabs zu integrieren. Experten aus 13 europäischen Photonik-Einrichtungen und MINT-orientierten Organisationen sowie FabLab Betreiber entwickelten 33 Photonik Workshops, 11 Photonik Projekte und Photonik Bausätze.

Während des 2-jährigen Projektes nahmen über 2200 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an den vielfältigen und kreativen  Angeboten teil. Dadurch wurden auf besondere Weise Interesse für die MINT-Fächer geweckt sowie mögliche Berufsfelder und Karrierewege aufgezeigt. Ein besonderer Fokus lag darauf, Mädchen Naturwissenschaften und  Photonik näher zu bringen.

In dem Handbuch: „A Gender Balanced Approach“ geben die Projektpartner zusammen mit Prof. Averil MacDonald von der WISE Initiative (Women in Science and Engineering) ihre Erfahrungen und Handlungsempfehlung an Fab Labs, Schulen oder anderen Einrichtungen weiter, um mehr Mädchen für den MINT Bereich zu begeistern.

Die Steinbeis 2i GmbH organisierte zusammen mit dem Fablab Karlsruhe über 20 Photonik Workshops, wobei das Fablab Karlsruhe drei Workshops (Laser Labyrinth, Heliostat und Persistence of Vision) und ein Challenger Projekt selbst entwickelte. Alle Workshops stehen online frei zur Verfügung

Nachmachen ist strengstens erlaubt!

Auch die Materialien für die Workshops können direkt über den Projektkoordinator VUB (Vrije Universiteit Brussel)  bestellt werden.

Laufzeit: 12/2016 – 05/2019

Beteiligte Länder: Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Litauen, Niederlande, Österreich, Spanien

* Unter Schlüsseltechnologien fasst  die Europäische Kommission Mikro- und Nanoelektronik, Nanotechnologie, industrielle Biotechnologie, fortschrittliche Werkstoffe, Photonik und fortschrittliche Fertigungstechnologien. Sie haben ein enormes Potenzial für Wirtschaftswachstum, sorgen für neue Arbeitsplätze und führen zu Produktanwendungen wie z.B. kohlenstoffarmen Energietechnologien, zur Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz oder zu neuen medizinischen Produkten.

https://fablab-karlsruhe.de/

11. Juli 2019

Mädchen lernen Photonik kennen und werden für MINT gestärkt

Das EU-Projekt PHABLABS 4.0 stellt Material und Tipps für Fab Labs, Schulen oder andere Bildungseinrichtungen zur Verfügung

Mehr erfahren


Download
20. Mai 2019

Das Projekt PHABLABS 4.0 bringt die Photonik in Fab Labs

Kostenfrei verfügbare Anleitungen rund um das Thema Photonik laden zum kreativen Basteln ein.

Mehr erfahren


Portrait Robert Gohla
Robert Gohla
0721 935191 10
Portrait Melanie Ungemach
Melanie Ungemach
0721 935191 15