EU-Projekt INN-BALANCE

Eine saubere automobile Zukunft durch Verbesserung von Hilfskomponenten in Brennstoffzellenfahrzeugen

“Balance of plant“-Komponenten (BoP), die aktuell in automobilen Brennstoffzellsystemen verbaut werden, benötigen eine Optimierung, insbesondere im Hinblick auf ihre Integration und Interaktion im System sowie bezüglich ihrer Herstellungskosten. Das Projekt  INN-BALANCE strebt daher an, verbesserte, ideal angepasste BoP-Komponenten zu entwickeln, die den effizienteren Betrieb von zukünftigen Brennstoffzellenfahrzeugen garantieren und zugleich die Kosten reduzieren.

Ziel ist es, die Effizienz und Verlässlichkeit von Brennstoffzellsystemen in PKWs zu erhöhen und dadurch der Wasserstoffmobilität Auftrieb zu verleihen. Neun Projektpartner aus Industrie und Forschung arbeiten gemeinsam an der Optimierung von Hilfskomponenten, der sogenannten „Balance of Plant“ (BoP), in von Brennstoffzellen betriebenen Fahrzeugen. Im Fokus steht die Entwicklung einer neuen Generation von hocheffizienten Brennstoffzellsystemen. Zu diesem Zweck wird die industrielle Verwertung schon während der Designphase berücksichtigt, um BoP- und Brennstoffzell-Komponenten zu verbessern.

Das Konsortium besteht aus großen Automobilunternehmen, Beratungsunternehmen, Forschungsinstituten und Universitäten aus fünf europäischen Ländern, die ihre Expertise in die Entwicklung und Prüfung von innovativen Lösungen für Brennstoffzellen-Komponenten einbringen. Die Entwicklungsinstrumente werden auf die Integration und den Test von neuen Komponenten in Brennstoffzellen basierten Fahrzeugen abgestimmt und verbessert; aktuelle Entwicklungen und Trends der Brennstoffzelltechnologie werden aufgenommen, von der neuesten Kompressorentechnik über hochentwickelte Kontroll- und Diagnoseinstrumente bis hin zu neuen Konzepten für das Wärmemanagement. Die Prüfung der Komponenten auf die Fahrzeugintegration sowie deren umfängliche Validierung wird einen hohen Technologiereifegrad sicherstellen und den Weg für die weitere Marktausschöpfung bereiten. So wird auch die kommerzielle Verwertung von automobilen Anwendungen der Brennstoffzelle vorangebracht.

INN-BALANCE wird von der Europäischen Kommission mit 5 Mio. Euro im Rahmen von Horizont 2020 gefördert und von der Fundación Ayesa, Spanien koordiniert.

Die Steinbeis 2i GmbH übernimmt im Projekt die Koordination der Kommunikationsaktivitäten, einschließlich der Verbreitung und Verwertung der Ergebnisse.

Projektlaufzeit: 01/2017 – 12/2019

Beteiligte Länder: Deutschland, Österreich, Schweden, Schweiz, Spanien

Portrait Marie-Eve Reinert
Dr. Marie-Eve Reinert
0721 93519 130